Startseite
  Über...
  Archiv
  Dante's Prayer
  Die Erinnerung
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/dantes-prayer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zweiter Berührungspunkt

08.08.2009,
Mittelalterlich Phantasie Spectaculum Karlsruhe

 

Ich habe dich am Samstag tatsächlich wieder gesehen. Und hatte sofort ein megabreites Grinsen auf dem Gesicht.

Wir hörten Rapalje, als ich dich für den Bruchteil einer Sekunde sah - bzw. deinen Rücken und deine Haare. Und trotzdem wusste ich sofort, dass du es bist. Nach Rapalje habe ich dich wirklich gesucht auf dem Markt, aber nicht gefunden.

Wir gingen wieder zurück zur Bühne, um Saltatio Mortis zu sehen und zu hören, tanzten ein bisschen und auf einmal sah ich dich wieder von hinten - du standest 3 Reihen vor mir und tanztest. Wäre ich vorher noch unsicher gewesen, dass ich tatsächlich dich gesehen habe, so konnte ich nun wirklich sicher sein: Deine Art zu tanzen ist unverwechselbar. Und als du dich dann noch zur Seite drehtest gab es rein rational auch keine Zweifel mehr. Leider verschwandest du dann und ich sah dich den Rest des Tages nicht mehr.

Ich glaube nicht, dass du mich gesehen hast. Ein wenig schade, aber es wäre vermutlich auch nicht wichtig gewesen. Ich war einfach glücklich, dich wieder zu sehen und zu wissen, dass mein Hoffen die letzten zwei Jahre nicht umsonst war. Und ich kann glücklich mit dem König weiterleben, weil ich genau weiß, dass meine Entscheidung letztes Jahr richtig war und dass unsere Zeit noch kommen wird. 

Dennoch werde ich nächstes Jahr wieder kommen, in der Hoffnung dich zu sehen - vielleicht traue ich mich ja sogar, dich anzusprechen?

 

Bis dahin möchte ich dir einfach danken, dass es dich gibt und dass ich dich nochmal sehen durfte. Sollten wir uns nicht mehr sehen, werde ich bis zum Ende meines Lebens davon zehren.

10.8.09 11:15


Werbung


This life

Viel ist passiert. Ich träumte, dass wir heiraten würden.. und eine Woche später entschied ich, dass es diesesmal nicht sein kann. Er braucht mich zu sehr und ich ihn auch. Ich habe mich für diesesmal gegen dich entschieden, und ich bin überzeugt davon, dass es richtig ist. Ich habe mich damit für meine momentane und auch für meine zukünftige Familie entschieden. Unsere wird auch noch kommen, das bezweifle ich nicht. Aber unsere Aufgaben lassen es wohl in diesem Leben nicht zu, dass wir sie gemeinsam bewältigen.
Doch das Bewusstsein, dass es dich gibt und dass wir zusammengehören stimmt mich froh und lässt mich zuversichtlich auf meinem Weg voranschreiten.

 

Ich liebe dich und warte auf den Tag, an dem wir unseren Weg gemeinsam fortsetzen können. 

27.8.08 14:37


Was wird kommen?

Ich muss in letzter Zeit sehr oft an dich denken. Irgendwas passiert bald, das merke ich. Aber was? Werden wir uns bald endlich wieder sehen?

1.3.08 18:24


Ich habe jemanden gefunden, der aussieht wie du. Aber das bist nicht du. Was soll ich sagen? Ich vermisse dich.
31.1.08 13:52


thinking of you

Ich glaube ich darf nicht mehr so oft an dich denken. Sonst verliere ich den, der mich braucht aus dem Blick. Und das ist nicht gut. Wenn ich versuche, mich auf ihn zu besinnen, versinkt alles im Chaos, ich kann keinen Gedanken an ihn intensiv länger als eine halbe Sekunde halten. Die Alarmglocken schrillen, ich muss wieder lernen, mich auf ihn zu besinnen und dafür dich weiter von mir weg schieben. Auch wenn es mein Herz bluten lässt, im Moment geht es einfach nicht anders. Wir müssen warten, bis unsere Zeit wieder kommt, und wenn es nicht in diesem Leben ist, dann gehe ich voll Vertrauen ins nächste Leben um dich dort wieder zu finden.

Aber noch liegt meine Aufgabe bei dem, der mich braucht. Sonst zerbricht er.

8.11.07 17:49


Träume..

Vor etwa einer Woche träumte ich von dir. Das war seltsam, denn bisher kamst du noch nie in meinen Träumen vor. Dennoch wusste ich sofort, wer du warst.

Ich würde dich so gerne wieder sehen. Und endlich mit dir sprechen, mit dir Zeit und noch so viel mehr teilen. Wo bist du nur?

5.11.07 10:30


Bezeichnend

Der Spamcode, den ich für die Erstellung des Blogs eingeben musste, war "faith". Die bekräftigt mich in der Führung des Blogs und auch den Grund, aus dem ich ihn führe.

In der Hoffnung, dass dich all dies irgendwann erreichen wird.

4.11.07 22:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung